Im Gegensatz zu mir, lieben die 3 anderen M’s Suppen. Das kann ich echt nicht nachvollziehen, aber ok.

Dann kocht die Mama halt Suppe 😉

Damit mir die Suppe aber auch schmeckt, bereite ich die aus Dingen zu, die mir ziemlich gut schmecken. Und ich kann euch sagen, ich liiiiebe Kürbis ☺

Wie passend, dass es diesen im Herbst überall zu kaufen gibt.

Und so kam es, dass neulich diese unglaublich mega leckere Suppe zu Stande kam.
Ihr braucht:

1 großen Hokkaido Kürbis

1 Kilo Kartoffeln

2 große Zwiebeln

2 Karotten

Salz, Pfeffer, Muskat, Wasser, Olivenöl

Zubereitung:

– Das Gemüse schälen/ putzen und in grobe Würfel schneiden.

– etwas Olivenöl in einem großen Topf erhitzen und das Gemüse darin gut anschwitzen, bis es am Topfboden ein klein wenig ansetzt.

– mit soviel kochendem Wasser aufgiessen, dass alles bedeckt ist und ca. 2 cm darüber.

– so lange köcheln, bis das Gemüse weich ist.

-Pürieren und evtl. Mit Speck und Petersilie garniert geniessen. (Wenn ihr den Speck weg lasst, ist die Suppe sogar vegan 😉 )
Das tolle ist, dass es während des köchelns so unglaublich lecker duftet in der Küche und dass man, außer schnipseln und dann ab und zu umrühren, bis die Suppe fertig ist, nicht ewig in der Küche rumstehen muss.
Uns M’s hat die Suppe unglaublich gut geschmeckt.

Welche Suppen liebt/ hasst ihr?
Viel Spaß beim nachkochen,

eure Frau M

Advertisements